Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SchreiberLink24 - Hobbyautoren und Leser Gemeinschaft. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

M.V.V.M.

Super Moderator

  • »M.V.V.M.« ist der Autor dieses Themas
  • Vereinigte Staaten von Amerika Österreich

Beiträge: 107

Wohnort: Österreich

Beruf: Schüler

Aktivitätspunkte: 11002

Danksagungen: 10243

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 20. Januar 2013, 14:58

[Review] Tokio Killer

Meine letzte Buchbewertung liegt viel zu lange zurück! Zum Glück hab ich viel Lesestoff bewältigt und kann mich in den nächsten Wochen wieder öfter zu Wort melden! Den Anfang macht Tokio Killer von Barry Eisler!

Titel: Tokio Killer
Autor: Barry Eisler
Sprache: Deutsch

Handlung:

Spoiler Spoiler

John Rain ist ein Auftragskiller der besonderen Art. Er beherrscht es, die Tode seiner Opfer nach natürlichen Toden aussehen zu lassen (Herzinfarkt, etc.) und gilt als Bester in diesem Geschäft. Als John wieder einen Auftrag übernimmt, ahnt er nicht, welche Konsequenzen das hat. Die werden ihm erst bewusst, als er die Tochter seines Opfers kennenlernt und sie fortan vor Auftragskillern der Yakuza und sogar der CIA beschützen muss.


Schreibstil:
Barry Eisler schafft es, den Leser in sein Werk zu ziehen. Ich war noch nie in Tokio, aber nach den Beschreibung von Mister Eisler würde ich mich ziemlich gut zurecht finden. Er beschreibt die Umgebung sehr gut und lässt uns auch an den Gefühlen und Gedanken von John Rain teilhaben. Speziell die Szenen über Johns Vergangenheit haben mich inspiriert und mich nicht schlafen lassen!

Persönliche Meinung:
Ein tolles Lesevergnügen, mit einem Hauptakteur, der als Killer auch Gewissensbisse hat. Ich persönlich fand die Wahl des Schauplatzes anziehend (Japan kam nun wirklich nicht so oft vor in der Literatur!) Ein toller Thriller, der mich dazu bewogen hat, auch die anderen Romane zu lesen. Mich hat Barry Eisler überzeugt!

Handlung: :sterne4: (die Handlung bekommt 4 Sterne. Es war ein super konstruierter Handlungsstrang, doch nicht wirklich neu und an manchen Stellen doch vorhersehbar. Eín paar Wendungen mehr hätten sicherlich nicht geschadet!)
Schreibstil: :sterne5: (Der Schreibstil von Eisler verdient fünf Sterne. Hervorragende Beschreibungen und ein Hauch von Brutalität, haben mich überzeugt!)
GESAMT: :sterne4: (Ich gebe dennoch nur 4 Sterne, da ich die anderen Romane lesen will und vielleicht eine Steigerung was die Handlung angeht sehe :wink: )

Als nächstes melde ich mich mit den Werken von Tom Cain zurück, die ich ebenfalls zum Großteil schon durch habe!

MfG

M.V.V.M.
Offizielle Website: www.mvvmstories.de.tl

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer und 54 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Claudia (22. Januar 2013, 17:52), sven1421 (20. Januar 2013, 23:46), Angel (20. Januar 2013, 16:17)